ZEIF auf der AEPF-Konferenz in Hamburg zahlreich vertreten

Vom 15.09.-17.09.2014 fand an der Universität in Hamburg die Jahrestagung der Arbeitsgruppe für empirische pädagogische Forschung (AEPF) statt. Das Zentrum für empirische Inklusionsforschung (ZEIF) war auf dieser Konferenz mit einigen Beiträgen vertreten. Im einzelnen wurden folgende Themen vorgestellt:

Börnert, M. & Wilbert, J. (Universität Potsdam): Dynamisches Fördern – Dynamische Messinstrumente als Möglichkeit der individuellen Instruktionsplanung.

Casale, G., Hennemann, T. & Grosche, M. (Universitäten Köln und Potsdam): Überprüfung der Generalisierbarkeit und Zuverlässigkeit von direkten Verhaltenseinschätzungen mittels der Generalisierbarkeitstheorie.

Gerlach, T., Wilbert, J. & Grosche, M. (Universität Potsdam): Erfassung beruflicher Interessen bei SchülerInnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Lernen.

Grosche, M. & Lüke, T. (Univeristät Potsdam): Soziale Kontexteffekte bei der Messung der Einstellung zur Integration & Inklusion.

Kulawiak, P.R. & Wilbert, J. (Universität Potsdam): Soziometrische Methoden zur Erfassung von gruppendynamischen Prozessen in inklusiven Settings.

Lüke, T. (Universität Potsdam): Screening grammatischer Kompetenzen im Grundschulalter: Entwicklung einer Gruppenversion des TROG-D.

 



Kommentare sind geschlossen.