#MyVoice als Kennenlern-Plattform?

Köln, im Sommersemester 2016. In meinem vergangenen Eintrag berichtete ich über das Seminar „Medien in formalen und informellen Kontexten“ von Frau Hofhues. Genauer über das Vorhaben Forschungsfragen in Projektgruppen zu erarbeiten. Spezieller über das Projekt „MyVoice“.

In der letzten Seminarsitzung bekamen die Studierenden Zeit sich in ihren Gruppen zusammenzusetzen und an ihren Projekten und Fragen weiter zuarbeiten. „MyVoice als Kennenlern-Plattform?“ Diese Frage beschäftigt die Projektgruppe und stellt die Kernidee ihrer Gedanken dar. Ausgehend von dieser Frage diskutierten sie freudig und entwickelten den Gedanken des anderen weiter. Sie möchten einen aktiveren Austausch erreichen, nicht nur innerhalb der Flüchtlinge, sondern auch mit den „Einheimischen“.

Derzeit stelle es sich auf dem Blog so dar, dass die meisten Beiträge von geflüchteten, gebildeten Männern verfasst würden. Dies sei ein Problem, da dies nur eine sehr einseitige Darstellung sei. Die meisten scheinen also ein gewisse Scham oder zu wenig Mut zu haben um etwas zu veröffentliche. Zudem hätten die Bilder, welche eingestellt werden, die Funktion „sich in einer Weise zu erleichtern“, so die Projektgruppe. Sie äußern weiter den Gedanken, dass sich Flüchtlinge eventuell viel mehr mit anderen Dingen auseinandersetzen wollen als schon nach kurzer Zeit ihre Flucht und negativen Erfahrungen aufzuarbeiten. Positiv merken sie in dem Zusammenhang den Fotografie-Workshop von „MyVoice“ an. In diese Richtung möchte die Gruppe weiterdenken und –arbeiten.
Sie möchten durch Angebote für Alle (nicht exklusiv für Flüchtlinge) einen Austausch und ein Aufeinandertreffen herstellen. Dazu sollen Workshops mit beispielsweise dem Thema „Gemeinsames Kochen – interkulturelle Rezepte“ ins Leben gerufen werden.

Daraus ergaben sich folgende Überlegungen bezogen auf die Forschungsfrage:

  • „MyVoice“ als digitales Soziales-Netzwerk
  • Austausch fördern/Regionale Integration durch Umfeld, Bewohner, etc.
  • Kontakte knüpfen
  • Das Umfeld aktiv Kennenlernen
  • Vorurteile ausräumen
  • Größere Anzahl an Beiträgen im Blog generieren

Um solch ein Soziales-Netzwerk umsetzen zu können, stellte die Gruppe die Frage in den Raum, ob und wie die Internetseite sich verändern müsste. Muss das Interface überarbeitet werden? Welche Rubriken müssen neu eingeführt werden? Kann man mit „Verlinkungen“ arbeiten, beispielsweise auf schon bestehende Netzwerke wie Facebook oder Instagram. Am Ende der Sitzung stellte jede Gruppe ihre Forschungsfragen zu den beiden Projekten („DoingResearch“ und „MyVoice“) vor. Dabei kam zu Tage, dass sich die Forschungsfrage von der von mir berichteten Gruppe mit der einer anderen Gruppe aus dem Kurs ähnelt. Eine weitere Konkretisierung in Absprache mit der anderen Gruppe ist also von Nöten. Aus diesem Grund möchte sich die Gruppe im weiteren Vorhaben mit den Verantwortlichen des Blogs „MyVoice“ in Verbindung setzen und spezielle Fragen klären. Wie sich das ganze Entwickelt hat erfahren Sie, wir und ich hoffentlich in Kürze.

– verfasst von dwallasch –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.