Online Lesen (fast) wie im Buch

Wer viel am Rechner liest, genießt vielleicht die Reader-Funktion des Safari-Browsers. Texte von Webseiten werden per Klick in einem lesefreundlichen Format dargestellt. Wer lieber mit Firefox oder Chrome surft, braucht aber nicht auf diese sinnvolle Eigenschaft verzichten. Auf der Seite von readability.com werden Add-ons für verschiedene Browser angeboten, die die gleiche Funktion übernehmen. Mit einem Account kann man sogar Webseiten zum späteren Lesen auf dem Server von readability ablegen und diese dann zum Beispiel auch von unterwegs von einem Smartphone lesen. Wer einen Kindle besitzt, kann sich Texte per Klick direkt dorthin senden lassen.

 

Webseite mit readability dargestellt

Zwischenablage1

Posted in Allgemein. Schlagwörter: . Kommentare deaktiviert für Online Lesen (fast) wie im Buch

Hallo Windows 8 – oder: die Suche nach der Startleiste

Classic Shell ist ein kostenloses Programm, welches bei Windows 8 die altbekannte Startleiste in die Benutzeroberfläche zurück holt. Genau, jenes Teil welches einem mit einem Klick alle installierten Programme zeigt.

Längst nicht alles findet sich sofort in der neuen schicken Metro Oberfläche. Und viele Nutzer müssen mühsam neue Wege beschreiten die eigentlich für Fingerbedienung optimiert sind. Zusätzlich ist die Verwirrung für den klassischen Textarbeiter in Windows 8 ist vorprogrammiert, da neben den Standardprogrammen auch viele Apps dazugekommen sind, die nun munter mit den herkömmlichen Standardprogrammen konkurrieren. Es ist so viel neu und die Oberfläche fühlt sich doch ganz anders an…

Hier will Classic Shell Besserung verschaffen.

Nach der Installation von Classic Shell sieht Windows 8 wieder mehr wie ein Desktopsystem so aus – und der ungewöhnte User findet sich gewiss besser zu recht. Oben die Programme – unten die Apps. Erster kann man damit wieder wie gewohnt in den vorherigen Windows Versionen navigieren.

Mit Classic Shell sieht Windows 8 irgendwie aufgeräumter aus…

Das Programm ist Freeware und findet sich unter anderem auf Chip.de. Die entsprechenden Anpassungen sind vielfältig, neben Anpassungen der Startleiste können hier auch weitergehende Systemeinstellungen in Windows 8 angepasst werden.

 

 

Posted in Allgemein. Schlagwörter: , . Kommentare deaktiviert für Hallo Windows 8 – oder: die Suche nach der Startleiste

Mehr Speicherplatz auf Dropbox

Dropbox bietet mit der „Space Race“ Aktion für Uni-Angehörige eine einfache Möglichkeit, den Dropbox-Speicherplatz zu erweitern. Je mehr Angehörige einer Uni sich beteiligen, je größer wird der zusätzliche Speicherplatz. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.dropbox.com/spacerace

Posted in Allgemein. Schlagwörter: . Kommentare deaktiviert für Mehr Speicherplatz auf Dropbox

Windows 8 über DreamSpark (Ex-MSDNAA) verfügbar

Nichts wird derzeit so heiß erwartet und debattiert wie das neue Microsoft-Betriebssytem Windows 8. Gerade das neue „Modern UI“ (ehemals Metro-Nutzeroberfläche) wird von vielen Nutzern in spe kritisch beäugt, macht sie den Desktop doch zu einem halben Tablet-PC (ein beliebter Tabet-PC ist beispielweise das populäre IPad) .

Windows 8 in Dreamspark

Screenshot: Windows 8 im Gratisdownload

 

Seit sechs Tagen kann die finale Windows 8 in der Professional-Variante über DreamSpark Premium für registrierte Schüler, Studenten und Lehrkräfte kostenlos heruntergeladen werden. (Windows 7 und auch XP kann nach wie vor umsonst über Dreamspark bezogen werden)

Eine umfassende Umschreibung für Mitarbeiter und Studenten zu dem Dreamspark Programm der Uni Köln findet sich hier

Posted in Allgemein. Kommentare deaktiviert für Windows 8 über DreamSpark (Ex-MSDNAA) verfügbar

Literaturverwaltung Bibliographix in neuer Version kostenlos

Endnote, Citave, Bibliographix…

Bibliographix sammelt Angaben zu Sekundärliteratur und erstellt formvollendete Zitate. Mit der neuen Version 9 wird die Nutzung kostenlos. Ob da Citavi und Endnote mitziehen werden? Lediglich der Support kostet Geld. Es gibt aber eine HTML Hilfe.

Features

  • fragt mit Online Bibliothekskataloge ab und ergänzt automatisch das Literaturverzeichnis um ISBN Nummer, Cover etc.
  • neben Büchern lassen sich auch Zeitschriftenartikel, Sammelbände und Websiten in der Datenbank erfassen
  • Integration in Word , Erstellung des nach Wunsch formatierten Literaturanhanges
  • Teamwork-Moduk: wird die Datenbank von Bibliographix auf einen Netzlaufwerk erstellt, so kann man im Team darauf mit Kollegen zugreifen

Für Abschlussarbeiten eine Empfehlung wert, da kostenlos.

Posted in Allgemein. Kommentare deaktiviert für Literaturverwaltung Bibliographix in neuer Version kostenlos

„Deutschland goes digitale Schulbücher“?

Die Jahre der großen Umbrüche im Buchmarkt sind noch nicht abgeschlossen sind, dass haben auch die Schulbuchverlage in den letzten Jahren gemerkt. Die Digitalisierung schreitet auch im Bildungsbereich Schule voran. Dass die Verlage sich, wie Ende 2011 herauskam, mit einem Schulbuchtrojaner heimlich behelfen wollten und mit diesem generalverdachtsmäßig die Festplatten der Rechner unbescholtener Lehrerkollegien ausspähen wollten, um dann auf dieses Weise Sonderabgaben einzuziehen, zeigt nur, wie verzweifelt die Schulbuchverlage sein müssen… Mitleid steigt in uns auf 🙂

Und immer kommen neue verstörende Horrormeldungen, die den alteingesessenen Schulbuchverlagen wohl Angst machen könnten.

Apple verkündete jüngst, dass der Konzern mittelfristig das herkömmliche Schulbuch ersetzen wird und drängt nun verstärkt mit seinen Produkten an die Schulen. Die Idee: Digitale Schulbücher für das Ipad und andere hauseigene Mobilgeräte auf einer lukrativen Webplattform nach dem App Prinzip anbieten.  Mit der Ergänzung seines Angebotes um Bezahllehrmittel drängt Apple in den Markt der Lehrmittelhersteller. Dies ist ein neuer und enorm lukrativer Bereich in welchem Apple abgesehen von einen Paar „charmanten“ Apps für die hauseigenen mobilen Endgeräte nicht ernsthaft positioniert war.  Die Strategie von Apple, Lehrer als Werbepartner anzuheuern ist ein erster Schritt, es wird sich zeigen in wie fern Lehrer dafür empfänglich sind.

Aber auch die bisher eher technikfeindlichen Schulbuchverlage (abgesehen vielleicht vom Schulbuchtrojaner, s.o.) haben eine eigene Konkurrenzplattform in Entwicklung, diese ist – anders als das Angebot von Apple – wohl auch plattformunabhängig. Das ist zumindest aus bildungspolitischer Sicht sehr zu begrüßen. Aber wo Licht ist ist auch Schatten – Damian Duchamps beleuchtet in seinem sehr empfehlenswertem Artikel den derzeitigen Stand der Contentangebote der im Entstehen begriffenen Ebookplattform der dt. Schulbuchverlage.

zu lesen unter:
http://damianduchamps.wordpress.com/2012/02/17/deutschland-goes-digitale-schulbucher/

Posted in Allgemein. Kommentare deaktiviert für „Deutschland goes digitale Schulbücher“?

Internetadressen zum Thema Medienerziehung

In den Seminaren werde ich manchmal gefragt, woher man Informationen zur angemessenen Medienerziehung oder zum Bereich Umgang mit dem Computer, Fernsehen oder Handy bekommen kann.
Hier eine kleine Liste mit Internetadressen:
Allgemeine Infos: http://www.lfm-nrw.de/
Elternabende: http://www.elternundmedien.de/
Sicherheit im Netz: http://www.klicksafe.de/ , http://www.internet-abc.de/kinder/
Fernsehen: http://www.flimmo.de/
Handy und Smartphone: http://www.handysektor.de/
Hörspiel: http://www.auditorix.de/

Posted in Allgemein. Kommentare deaktiviert für Internetadressen zum Thema Medienerziehung

Gratis W-Lan für Studierende europaweit

In meinen Kursen stelle ich immer wieder fest, dass die meisten Studierenden noch nichts über „Eduroam“ gehört haben. Eduroam (Education Roaming) ermöglicht einen sicheren, weltweiten Internetzugang für Universitätsangehörige. Im Urlaub kann man so z.B. gratis seine Emails abrufen oder per Skype nach Hause telefonieren.
Wenn Sie auf dem Campus der Uni Köln nach verfügbaren W-Lan-Netzen suchen, werden Sie neben den Netzwerken Uni-Koeln und UniKoeln-802.1X auch das Netzwerk Eduroam finden. Wenn Sie dieses auswählen, müssen Sie einmalig ein Zertifikat runterladen und installieren. Nach erfolgreicher Installation des Zertifikats können Sie sich nun an vielen Unis in Deutschland und Europa ins jeweilige Uninetz einwählen.

Das Ganze funktioniert natürlich auch mit Smartphones. Anbei zwei Screenshots für die Installation auf einem Iphone.


Wichtig: Melden Sie sich mit Ihrem vollständigen Smail-Namen an, also z.B. schmitti@smail.uni-koeln.de – Danach müssen Sie einmalig Ihr Zugangspasswort eingeben.

 

 

 

 

 

 

Das Zertifikat wird automatisch angezeigt.  Nach der Annahme sollte der Zugang über Eduroam aufgebaut werden.

Posted in Allgemein. Kommentare deaktiviert für Gratis W-Lan für Studierende europaweit

Verräterische Handys

Was ein Handy alles über uns mitteilt, hat der Politiker Malte Spitz erfahren dürfen. Er verklagte die Telekom auf Herausgabe seiner Daten zwischen August 2009 und Februar 2010 und stellte sie der Wochenzeitung Die Zeit zur Verfügung. Die Zeit zeigt jetzt auf dieser Webseite, wo sich Malte Spitz in den sechs Monaten überall aufgehalten hat. Big Brother is watching you…

Posted in Allgemein. Kommentare deaktiviert für Verräterische Handys

Vegessene USB-Sticks

Immer wieder passiert es, dass Studierende nach der Arbeit am Computer ihre USB-Sticks stecken lassen. Die nächsten Nutzer freuen sich dann über einen neuen Gratis-Stick. Ein kleines Tool, das auf den Stick installiert werden muss, kann dies verhindern. Begro fügt nach dem Einstecken des Sticks dem Startdialog des Laufwerks einen neuen Eintrag zu, mit dem man eine Erinnerungfunktion aktivieren kann, die auf das Herausnehmen des Sticks hinweist.

Posted in Allgemein. Kommentare deaktiviert für Vegessene USB-Sticks